Moderne Fotokunst von Colourpart

Fotokunst Galerie von Uwe Fesel

Vita von Uwe Fesel Colourpart


Anfang der 1980er Jahre absolvierte Uwe Fesel, Jahrgang 1964, seine Ausbildung zum Lithografen
und erlernt das Handwerk von der Pike auf.


„Ein künstlerisches Schöpferstadium ist Selbstreflexion und freies Denken. Gepaart mit dem Versuch,
alle Wahrheiten mit dem Schönen zu verbinden" (Uwe Fesel).


Der Künstler setzt in seinen Werken, auf außergewöhnliche Weise, das scheinbar Unmögliche vielschichtig
in Szene. Mit seiner fundierten Erfahrung als Lithograf entwickelt er neue digitale Techniken zur Bearbeitung und Verfremdung seiner Fotografien.


Neben seiner beruflichen Entwicklung machte er sich parallel mit der Reprofotografie zur Reproduktion
von Gemälden und Skulpturen vertraut. In dieser Zeit beginnt auch seine Malerei mit experimentellen Mischtechniken, die er gekonnt als Stilmittel in seine Werke integriert. Mit Fortschreiten der Computer-Technologie entwickelt sich sein künstlerisches Interesse immer mehr in Richtung der digitalen Fotografie.

Mit Analysen von Kamerasystemen und Software-Programmen vervollständigt er sein Know-how mit
eigens entwickelten Techniken, die er für die Modefotografie, in seiner Fotografie und in seine Komposi-tionen einsetzt. Aktuell lebt und arbeitet Uwe Fesel als Künstler in Hamburg.


 

Kunstausstellungen und Arbeiten vom Künstler (siehe Link unten "News von Colourpart").
 


Eine Stahlplatte wird mit Salz und Wasser im Ofen zum rosten gebracht. Mit Gips, Salz, Sand und Farb-pigmenten, in Abhängigkeit meiner Motivgestaltung, werden Farbplatten handwerklich darauf gefertigt.
Die dann digitalisiert und zur weiteren Kunstgestalltung in die Fotografien mit integriert werden.

Gefertigte Farbplatten

 

Handwerklich erzeugte Strukturen "Kaltnadelradierung".

 

Eine Interpretation jedes Werkes bleibt dem Betrachter überlassen. Dieser soll im Bild verweilen dürfen, anfangen zu träumen und dabei Neues zu entdecken. Lediglich sein Blick wird durch die einheitliche Perspektiv-Komposition unmerklich über das Kunstwerk gelenkt.

Es ist die direkte Umsetzung des gefühlten und erlebten Augenblicks des Künstlers. Bei oberflächlicher Betrachtung der Momentaufnahmen bleiben dem Beobachter anfangs die kleinen Details im Gesamtbild
noch verborgen. Durch die Entdeckung neuer Elemente erscheint das Werk immer wieder anders und aufregend.

Fantasiereise der Horizonte

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Hamburg Hafen Kunst Fotos von Uwe Fesel Colourpart

Anrufen

E-Mail

Anfahrt