Hamburg Fotografie in Kunst mit Online-Shop

Fotokunst in den verschiedensten Farbstimmungen für Ihr zu Hause

In zwei Online-Galerien finden Sie hier eine große Auswahl hochwertiger Fotografien und Kunst-
bilder aus dem Hamburger Hafen. Zudem Foto-Kunst in Anders-Art von Colourpart in meiner zweiten
Kunst-Galerie.

Hamburger Motive auf hochwertigem Barythpapier, von Hahnemühle, erhältlich. Schon im Format
30 cm x 20 cm, auf einer 3 mm starken Aluminiumplatte kaschiert. Mit einem festen Schienenaufhänge-system, unsichtbar auf der Rückseite verankert.

Selbstverständlichalle Kunstwerke im individuellen Wunschformat erhältlich. Weitere Infos hierfür ent-nehmen Sie bitte dem folgendem Link-Button.

Hamburg Fotografien in Anders-Art in zwei Kunst-Galerien präsentiert.

Galerie Kunstbilder Hamburg Hafen von Colourpart

Der Hafen ist ein offener Tidehafen an der Unterelbe in der Freien Hansestadt. Dieser ist der größte Seehafen in Deutschland und der drittgrößte Hafen in Europa.


Wer die schöne Hanse und Hafenstadt schon einmal besucht hat, hatte hoffentlich das Glück, bei bestem Wetter, an einer Barkassenrundfahrt teilzunehmen. Von den berühmten Landungsbrücken aus, durch die historische Speicherstadt, vorbei an der Erbphilharmonie.

Weiter entlang an den Containerriesen, an den Docks und dem Welt bekannten Hamburger Fischmarkt. Vorbei am Övelgönner Museumshafen, über den Elbstrand hinweg, zur Standperle hin.

Diese befindet sich am besten Fleckchen Strand, an dem jeder willkommen ist, um ein echtes Stück aus der Stadt mit zu erleben. Mit den Füßen im Sand, zurück gelehnt bei gutem Essen und ganz entspannt auf die vorbeifahrenden Containerschiffen zu blicken.


 

Stets den frischen Wind im Gesicht mit dem Standsoundtrack der Möwen in den Ohren. Hier könnt Ihr es hautnah mit erleben, Stets an der Elbe entlang, das Tor zur Welt im Galerie-Kunstspaziergang.

Ich Wünsche allen Besuchern auf meiner Webseite viel Spaß beim anschauen meiner Fotografie und Kunst
in Anders-Art von Colourpart.

 

Eine Bootsfahrt auf der Elbe im Hamburger Hafen.

Zwei Hamburger Rundfahrten, in Anders-Art, mit Colourpart.

In meiner Galerie 2 finden Sie weitere Kunstarbeiten, welche ich als meine Anders-Art bezeichne.

Dort erwarten Sie weitere meiner Werke mit erneuerten Kunstrichtungen und einzigartiger Kunst Ausführungen. Um die analoge "fast Vergangene Technik", ins bestehenden digitalem Zeitalter, als meine Colourpart-Kunst-Methode weiter zu etablieren.

Dabei werden wie bei den Hamburg-Collagen, handwerklich gefertigte Farbtafeln erstellt, dann in die Fotografien eingearbeitet und zu einzigartigen Kunstwerken verwandelt.














Fotokunst in Anders-Art von Colourpart.

Zur Kunst-Galerie, mit Colourpart in Anders-Art.

Colourpart Farbstück von Uwe Fesel.

Ein Kunstwerk im Museum für Schifffahrtsgeschichte in Hamburg.

Eines von drei Kunstwerken, welches im Internationales Maritimes Schifffahrtsmuseum in Hamburg ausgestellt sind. Das Größte Werk (siehe Foto) misst eine Breite von 150 cm und eine Höhe von 100 cm,
im Verfahren Alu-Dibond-Buttlerfinisch
® gefertigt.

Als Künstler hatte ich Herrn Dr. Peter Tamm noch persönlich kennen lernen dürfen, dass bei mir einen bleibenden und schönen Eindruck hinter lassen hat. Ohne Umschweife entschied er sich für das Werk "die Nachtgleiche", welches nun an einer vier Meter breiten Wand, mit zwei weiteren Werken seit 2015, ausgestellt
und dort käuflich erwerbbar sind.

Ausgestellt im internationalem maritimen Schifffahrtsmuseum.

Die Druckabnahme dafür im Kunstdruck "die Nachtgleiche".

Mit dem zweiten Kunstwerk "Stay with me".

Für das Internationales maritimes Schifffahrtsmuseum in Hamburg.

Gezeigt werden zudem die Bestände des ehemaligen Instituts für Schifffahrts- und Marinegeschichte von
Peter Tamm. Einer umfangreichen Sammlung von Schiffsmodellen, Schiffsminiaturen, Konstruktions-
plänen, Gemälden, Aquarellen und Grafiken.

Es handelt sich um 40.000 Einzelstücke sowie mehr als eine Million Fotografien. Diese Sammlung an historischen Marine
uniformen und -Auszeichnungen gilt weltweit als die historisch bedeutsamste.


Das Archiv, eine Bibliothek und ein Schau-Depot sind in der dritten Etage des benachbarten Heinemann-Speichers eingerichtet worden. Eines der ersten Exponate im Kaispeicher B ist das 7½ Meter lange Holz-schiff James Caird II. Ein Nachbau eines rund hundert Jahre alten Walfängers, der als Rettungsboot der Endurance eingesetzt wurde.

Und mit dem Sir
Ernest Shackleton die historische Rettungsaktion der Endurance-Expedition durchführte. Arved Fuchs, der im Januar 2000 mit diesem Nachbau diese Rettungsaktion nachlebte und unter schwierigen Bedingungen von der antarktischen Halbinsel zur 150 Seemeilen entfernten Elephant Island gesegelt war, hat dem Museum das Schiff überlassen.


Mitte August 2013 wurde ein von der Reederei Hapag-Lloyd gespendeter Schiffssimulator eingeweiht.
Das Hamburger Marine Training Center (MTC) unterstützt das Projekt. Dreimal in der Woche sind ab 14 Uhr ehemalige Kapitäne zur Unterstützung der Ausstellungsbesucher und Belebung der Anlage anwesend.

Für die Präsentation der Exponate hat die Stiftung den Ausstellungsmacher Holger von Neuhoff engagiert, der 1997 in der Speicherstadt die sehr erfolgreiche „Titanic“-Ausstellung konzipiert hat (Auszug Wikipedia).

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Uwe Fesel Colourpart Hamburg

Anrufen

E-Mail

Anfahrt